Untertisch-Wasserfilter für die Küche:
Empfehlungen und Test April 2022

Willkommen bei unserem großen Test für Untertisch-Trinkwasserfilter 2022

Hier zeigen wir dir alle von uns näher getesteten Untertisch-Wasserfilter und warum gerade jetzt der beste Zeitpunkt ist, sich einen Wasserfilter für die Küche anzuschaffen.

 

 

Der Inhalt:

Ausführliche Hintergrundinformationen und eine Zusammenstellung von Kundenbewertungen aus dem Internet helfen bei deiner Kaufentscheidung. 

Auf häufig gestellte Fragen haben wir Antworten in unserem Ratgeber. Außerdem wichtige Informationen, auf die du beim Kauf unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Wasserfilter zulegst.

Unsere Testsieger für Untertisch-Wasserfilter inklusive Bewertungsgrundlage.

 

Das Wichtigste über Untertisch Wasserfilter:

Untertisch-Wasserfilter Test 2022: Die Favoriten der Redaktion

#1

4.5/5
Logo-sanquell

260 € 235 €*


inkl. Hochleistungs-Patrone Superpure

#2

thelocalwater

249 €*

inkl. Hochleistungs-Patrone und Flasche

#3

219 €*

inkl. NFP-Patrone und Auslaufhahn

#4

Alvito_LOGO

275 €*

ohne Filtereinsatz mit Wasserhahn

* Fehler vorbehalten. Recherche vom 01. April 2022

Testsieger

4.5/5

SOLO Superpure: günstiger Untertisch Wasserfilter für die Küche mit Top-Filterpatrone

Untertisch Wasserfilter für Küche Komplettset
Video abspielen

Simpel – und deswegen so stark: sanquell überzeugt sofort durch die Einfachheit in der Bedienung und den durchdachten Funktionen. “Es gab auf der Suche nach Wasserfiltern immer nur hochwertig oder preiswert. Der SOLO Untertisch Wasserfilter ist beides” steht auf der Webseite.

Und da hält sanquell sein Versprechen. In wenigen Minuten ist alles eingerichtet und der Clou: Das Gehäuse ist modular erweiterbar. So können verschiedene Filterstufen (Kalkfilter, Aktivkohle, Sedimente etc.) sinnvoll und nacheinander oder parallel gefiltert werden.

Unser Testgerät überzeugte durch einfache Montage, robustes Gehäuse und schneller Installation.  Der Sportwagen unter den Wasserfiltern überraschte mit hohem Wasserdruck (bis zu 8 Liter/Minute) und deutlich besserem Geschmack des Trinkwassers!

Installation
einfach
Preis
sehr gut
Lieferumfang
gut
"5 Jahre Garantie und gebaut in Deutschland - da kann man nix falsch machen!"

State of the art: Hohe Qualität mit ausgereifter Technik. Und das zum extrem günstigen Preis.

4/5

Platz 2

Stylischer Untertisch-Wasserfilter für die Spüle #2: LOCAL WATER

Irgendwie macht die ganze “Local Water-Welt” Bock auf gefiltertes Trinkwasser. Der Anbieter überzeugt auf voller Linie: Die Produkte sind verständlich benannt. Klares Konzept, ehrlich und wirklich stylisch. Da kann man glatt überlegen, den “unsichtbaren” Untertisch-Wasserfilter direkt über die Spüle an die Wand zu schrauben. Auch von der Qualität der Produkte überzeugen die Hamburger.
Installation
einfach
Preis
okay
Lieferumfang
gut
"Startup aus Hamburg mit Liebe zu Design, Natur und Nachhaltigkeit. "

Yes! Endlich wird Wasserfiltern trendy!

3.5/5

Platz 3

Der Klassiker: carbonit® VARIO HP

carbonit® VARIO Untertisch Gehäuse sind sicherlich die gängigsten Wasserfilter auf dem deutschen Markt. Hergestellt in Deutschland, solide Verarbeitung und wahrscheinlich die am längsten bestehende Marke und fast überall erhältlich. Bei unseren Tests wurde dieses Gerät von vielen Händlern angeboten, vorallem im stationären Handel. Auch hier eine solide Verarbeitung. Wir waren von der mitgelieferten NFP-Wasserfilterpatrone nicht angetan. Der Wasserdruck wird spürbar weniger (2 Liter/Minute), wodurch der Komfort deutlich sinkt. Tipp: Wechseln Sie einfach beim nächsten Mal die Aktivkohle-Patrone auf IFP oder SPFP, dann ist der Wasserdruck optimal.

Installation
sehr gut
Preis
okay
Lieferumfang
gut
"All-in-One Paket mit optimierungsfähiger Filterpatrone."

Der Vorreiter und Platzhirsch. Etwas in die Jahre gekommen. Könnte technisch ein Update erhalten.

4/5

Platz 4

Hohe Fachkompetenz bei alvito

alvito

Alvito überzeugt durch extrem hohe Fachkompetenz rund um gesundes Wasser. Die Testberatung verlief tadellos, kritische Fragen wurden korrekt beantwortet. Das Gerät scheint identisch mit dem von sanquell und Local Water zu sein, weshalb sich der deutlich höhere Preis nicht erschließt – es fehlt zudem noch die Filterpatrone. 

Bedienung
gut
Preis
okay
Umfang
okay
"Kaum aufgebaut, kommt das böse erwachen: Die Filterpatrone muss separat bestellt werden."

Ganzheitlich und erweiterbar mit vielen selbst entwickelten Filterlösungen (beispielsweise Keramik).

Fazit: Ein guter Wasserfilter lohnt sich!

Die Preis-Strukturen für die angebotenen Wasserfilter sind unterschiedlich, wobei die Untertisch Wasserfilter in der Anmutung, Haptik und Form meist ähnlich sind. Alle Geräte  können jederzeit mit anderen Wasserfilterpatronen ausgetauscht werden, sodass wir vorallem den Preis, die Beratung und den Lieferumfang als Bewertungsgrundlage genommen haben.    

Der Untertischfilter von sanquell entspricht genau dem preislichen und qualitativen Niveau, nach dem du gesucht hast.

Unser Testergebnis für den Wasserfiltertest macht den Untertischfilter von sanquell zum eindeutigen Sieger. Dieser Filter schneidet im Vergleich zu den anderen Modellen am besten ab und ist in mehreren Preisklassen mit unterschiedlichen Filterkartuschen erhältlich. In allen Untertischfiltern von sanquell steckt ein Aktivkohlefilter, der aus Kokosnüssen gewonnen und in nachhaltiger Manufaktur in Deutschland hergestellt wird. 

 

Das Unternehmen legt dabei großen Wert auf eine umweltfreundliche Produktion und gestaltet seine Preise so, dass gesundes und schadstofffreies Leitungswasser für jeden zugänglich werden kann.

 

Dank dieser naturnahen Technologie und der unsichtbaren Platzierung unter der Küchenspüle kann man seine Trinkwasserqualität bedenkenlos auf ein höheres Niveau heben. Und das, ohne dabei seine Arbeitsfläche in der Küche minimieren zu müssen oder etwa seine Gesundheit zu gefährden. 

 

#1

4.5/5
Logo-sanquell

260 € 235 €*


inkl. Hochleistungs-Patrone Superpure

#2

thelocalwater

249 €*

inkl. Hochleistungs-Patrone und Flasche

#3

221 €*

inkl. NFP-Patrone und Auslaufhahn

#4

Alvito_LOGO

275 €*

ohne Filtereinsatz mit Wasserhahn

* Fehler vorbehalten. Recherche vom 01. April 2022

Checklisten und Ratgeber für Untertisch Wasserfilter

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Untertisch-Wasserfilter kaufst

Für wen eignet sich ein Untertisch-Wasserfilter und was musst du vor dem Kauf beachten?

 

Trinkwasser in Deutschland gehört zu den kontrolliertesten Lebensmitteln.

Fakt ist aber auch: Fast täglich lesen wir in den Medien von verunreinigtem Trinkwasser aus den Leitungen. Menschen dürfen zeitweise nicht mehr Duschen, müssen das Wasser abkochen – selbst zum Zähneputzen ist es mancherorts nur mit abgekochtem Wasser empfohlen. 

Und das mitten im hochtechnisierten Deutschland. Während der Erstellung dieses Ratgebers waren folgende offizielle  Warnhinweise zur Nutzung von Trinkwasser veröffentlicht.

 
Gesundheitsbewusste Menschen haben kein Interesse daran, Schadstoffe aus dem Trinkwasser aufzunehmen.

 

 

Doch worauf musst du beim Kauf von Trinkwasserfiltern achten und woran erkennst du den für dich besten Untertisch-Wasserfilter?

Vorab: Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse bei der Filterung von Trinkwasser und diese verändern sich stetig. Deshalb sollte ein Wasserfilter vor allem an der Veränderung deiner Anforderungen angepasst sein. Du solltest jetzt ein gutes Gefühl haben, aber auch wissen, dass du das Wasserfiltergehäuse später ergänzen kannst oder mit anderen Wasserfiltern (bspw. gegen Kalk oder Nitrat) austauschen kannst. 

Ein Wasserfiltergehäuse sollte eine Standardmaße für 10″-Wasserfilterpatronen haben. Dadurch können unterschiedlichste Wasserfilter eingebaut werden. Je nach Bedarf und lokalen Gegebenheiten.

Eine modulare Erweiterung sollte möglich sein, sodass verschiedene Filtertechniken bei Bedarf einfach ergänzt werden, ohne dass das vorher gekaufte Wasserfiltergehäuse ausgetauscht werden muss. 

Sowohl die Tauglichkeit für die weltweite Standard-Größe von 10″-Filterpatronen als auch die einfache Erweiterung für spätere Ergänzung sollte in deine Kaufentscheidung einfließen.

Durch die standardisierte 10″-Größe bist du unabhängig von Herstellern und kannst jederzeit unterschiedliche Filterpatronen einsetzen.

Ob Aktivkohle, Kapillarmembrane für Sterilfiltration oder Ionentauscherharz gegen Kalk – dein Wasserfiltergehäuse ist damit jederzeit deinen Anforderungen gewappnet. So sicherst du dir langfristig Entscheidungsfreiheit bei der zukünftigen Nutzung des Wasserfilters.

Empfehlenswert sind Wasserfiltergehäuse, dessen Produktionsprozesse nachvollziehbar sind, ein persönlicher Kundensupport angeboten wird und für 10″-Filterpatronen geeignet sind.

Gerade weil du dir dieses Gehäuse für lange Zeit anschaffen willst, solltest du die Folgekosten recherchieren. Denn die Filterpatronen müssen regelmäßig getauscht werden. 

Die austauschbaren Filterpatronen unterscheiden sich in der Filterkapazität – meist zwischen 2.500 – 10.000 Liter – sowie in der Porengröße, die zwischen 0,15µm und 0,7µm liegt. 

Zudem sollten diese Wasserfilterpatronen auch in den üblichen Shops erhältlich sein. 

Zu diesen Shops gehören gut sortierte Wasserfilter-Läden sowie Onlineshops. Bei Ladengeschäften kannst du dich ausführlich beraten lassen. Oder du entscheidest für eine komfortable und zeitsparenden Versand über Onlineshops, die teilweise am gleichen Tag an darauf folgenden Werktag liefern.

Tipp: Bei den Onlineshops läuft der Versand meist schnell und die Rückgabeprozesse sind wesentlich unkomplizierter.

 

Kann ich ein Wasserfiltergehäuse auch gebraucht kaufen?

Häufig werden bei ebay-kleinanzeigen.de, im facebook Marketplace oder auch bei amazon gebrauchte Wasserfiltergehäuse angeboten.

Da der Gebrauchtkauf mit diversen Risiken versehen ist und nicht Jedermann seinen eigenen Hygiene-Vorstellungen entspricht, solltest du abwägen, ob es nicht sinnvoller ist den Wasserfilter neu zu kaufen.

Pro-Tipp: Manche Hersteller wie sanquell bieten B-Ware wesentlich preiswerter an. Diese ist neu, jedoch vielleicht mit einem Kratzer oder eingedrückter Verpackung, die nur optisch aber nicht qualitativ sich auswirkt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Untertisch-Wasserfilter vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir anhand welcher Kriterien du Untertisch-Wasserfilter gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich einfacher, einen guten Überblick zu bekommen und furch für ein passendes Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst solltest du auf folgende Kriterien achten:

  • Material
  • Zubehör
  • Installation
  • Stabilität und Verarbeitung
  • Garantie
  • Preis / Leistung
Nachfolgend erfährst du, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und ob es für dich sinnvoll ist, ein Wasserfiltergehäuse zu erwerben.
 

Material des Wasserfiltergehäuses

Bei der Angabe des Materials ist vorallem die gesundheitliche Unbedenklichkeit, die Langlebigkeit hygienische Punkte zu beachten. Die Gehäuse und die passenden Schläuche bestehen aus unterschiedlichen Materialien.
Die Schläuche sollten zertifiziert sein und das Gehäuse aus unbedenklichen PP ohne Weichmacher. Es gibt seltener auch Versionen aus Edelstahl, die preislich in einer nochmal ganz anderen Liga spielen. Der Kunststoff PP (Polypropylen) gilt als unbedenklich, preiswert und stabil.

Zubehör vom Wasserfilter

Neben dem Wasserfiltergehäuse sollten Wandhalterung, Bedienungsanleitung, zertifizierte Schläuche sowie eine Wahl-Option für deinen persönlichen Wasserfilter bestehen (Kalkfilter, Nitrat, Verunreinigungen, …).  Häufig werden separate Wasserhähne mit angeboten. Diese Option ist interessant, aber keine Pflicht. Langfristig empfiehlt e sich jedoch einen 3-Wege-Wasserhahn zu erwerben. Dieser ist komfortabel und besonders für die Bedingungen an einem Trinkwasserfilter ausgelegt.

Installation des Untertisch Wasserfilters

Neben Einbaumaßen sollte die gesamte Montage unkompliziert verlaufen. Denn faktisch wird nur das Kaltwasser durch einen Filter abgeleitet, der an der Wand installiert wurde. Hier solltest du auf die Bewertungen im Netz achten wie “einfache Montage” oder “schnell installiert”. Geräte wie der SOLO Untertisch von Sanquell bieten sogenannte John Guest-Anschlüsse. Hier muss nichts verschraubt werden und keiner hat die Sorge, ob die Montage zu fest oder zu locker ist. Ein einfacher Klick (wie beim Gartenschlauch) sorgt für den sicheren Anschluss des Wasserfilters. Dennoch sollte nach der Installation regelmäßig die Dichtigkeit geprüft werden.

Stabilität und Verarbeitung des Gerätes

Gerade bei allen Geräten rund ums Wasser ist die stabile Konstuktion aller Bauteile absolute Pflicht. Mit einem durchschnittlichen Wasserdruck von 4 bar müssen alle Bauteile eine Menge aushalten. Unabhängig von Farbe und Zubehör ist es für dich sinnvoll, über die Zufriedenheit und Zuverlässigkeit des Herstellers sich zu informieren.

Achte bei dem Filtergehäuse auf folgende Merkmale:

Pro-Tipp: Viele Hersteller bieten AQUA-Stops für Wasserfilter an. Diese stoppen den Wasserzufluss sofort, wenn Wasser mit dem Sensor in Kontakt kommt.

Garantie vom Wasserfilterhersteller

Neben der gesetzlich geregelten 2 Jahre Gewährleistung bieten manche Anbieter bis zu 5 Jahren Garantie an. Das ist besonders sinnvoll, wenn du langfristig deine Geräte nutzen möchtest und unterstreicht nochmal die Qualität der Wasserfiltergehäuse.

Preis / Leistung

Wie du bei der Recherche sicherlich festgestellt hast, sind die Preisstrukturen für Wasserfilter unterschiedlich. Du bekommst das Gehäuse bei ebay schon für 20 €. Hier muss jeder prüfen, ob diese Wasserfilter den Ansprüchen der Schadstofffilterung entsprechen.

Die üblichen Preise liegen mit dem Zubehör, den Prüfungen und “made in Germany” meist zwischen 230 – 300 €.

Bei extrem günstigen, schlecht verarbeiteten Wasserfiltern kann es passieren, dass du bei einem Garantiefall den Hersteller im Ausland kontaktieren musst. 

Markenhersteller wie carbonit oder sanquell sind teurer, jedoch bieten diese lange Garantie und deutschen Kundenservice.

Achte bezüglich der Sicherheit und Stabilität auf Kundenbewertungen im Netz und frage bei Hersteller nach.

Was kostet ein Wasserfilter für die Küche?

Grundsätzlich ist es billiger Ihre Familie gesund zu halten, als für teure Kosten bei Krankheiten nachträglich aufzukommen.

Für die einmalige Anschaffung eines vollständigen Aktivkohlefilters mit Gehäuse sollten 200-300 € eingeplant werden. Dieses “Starterset” beinhaltet neben dem Gehäuse häufig schon die erste Filterpatrone sowie Anschlussmaterial und manchmal auch einen separaten Wasserhahn.

Laufende Kosten pro Monat liegen zwischen 6 und 12 € bei normalen Verbrauch.

Wasserfiltersysteme reduzieren jedoch nicht nur die Gefährdung durch Gesundheitsrisiken, sie kosten buchstäblich weniger als die Alternative.

 

Welche Marken von Untertisch-Wasserfiltern gibt es?

  • carbonit VARIO
  • sanquell SOLO
  • alvito
  • Local Water BASE
  • brita Untertischfilter

Diese Liste wird ständig erweitert und beinhaltet führende Hersteller, die für Qualität stehen. Die Wasserfilter sind gut verarbeitet und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wir empfehlen dir aber ein eigenes Bild von den verschiedenen Herstellern zu machen. Denn wichtig ist, dass bei dieser Anschaffung deine Anforderungen erfüllt werden.

Was ist der Unterschied zwischen brita Untertischfilter und den anderen, getesteten Herstellern?

In erster Linie der Preis. Während der brita Wasserfilter günstig in der Anschaffung ist, sind die Austauschpatronen auf den Liter umgerechnet sehr teuer und alternative Hersteller gibt es nicht. Kann der Brita-Wasserfilter 1.000 Liter filtern, schafft der carbonit NFP das 10-fache für den gleichen Preis. 

Wo kann ich keinen Wasserfilter verwenden?

Aus technischer Sicht kann der Aktivkohle-Wasserfilter nur bei Kaltwasser eingesetzt werden.

 

Was filtert ein Aktivkohlefilter aus dem Trinkwasser?

Die Trinkwasserfilter entfernen aus  deinem Leitungswasser Verunreinigungen wie 

  • Bakterien
  • Viren
  • Hormone
  • Medikamente
  • Schwebstoffe
  • Geruchsstoffe
  • Chlor
  • Pestizide 
  • Blei- und Kupferkonzentrationen 

Die Wasserfilter sind für den täglichen Hausgebrauch gedacht.

 

Was ist der Vorteil an Aktivkohle?

  • reinster Geschmack wie Quellwasser direkt aus Ihrer Leitung
  • Verzicht auf unnötigen langen Transport in LKWs
  • deutliche Reduktion von Einmalplastik (bis zu 30 Gramm pro PET-Flasche)
  • kein Tragen von schweren Wasserkisten
  • Wasser filtern im umweltschonenden Kreislauf ohne Zusatzenergie
  • gefiltertes Wasser kostet nur einen Bruchteil von Wasser aus PET-Flaschen

Welche alternativen Wasserfilter gibt es noch?

Wer nach Wasserfiltern sucht, landet schnell bei Kannenfiltern. 

Doch wo ist der Unterschied zu den Aktivkohle- und Osmosefiltern

Der Markt ist vielfältig und zum Teil unübersichtlich. Bei der Recherche hat man schnell das Gefühl, man müsste Klempner oder Anlagenmechaniker sein, um zu verstehen, welches Modell am besten zu einem passt. Aber so kompliziert ist es gar nicht. Im Grunde gibt es verschiedene Filtervarianten, die alle für ganz unterschiedlichen Bedarf entwickelt wurden.

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Wasserfiltern:

  • Aktivkohle
  • Umkehr-Osmose-Anlagen
  • Kannenfilter
Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Filtertypen und die jeweiligen Vor- & Nachteil. Damit helfen wir dir in der Entscheidung.

Aktivkohle: Der Untertisch-Wasserfilter

Die meist eingesetzte Aktivkohle wird aus dem Rohstoff von Kokusnuss-Schalen gebacken. Je nach Hersteller und Herstellungstechnik hat eine Filterpatrone eine Filterfläche von über 20 Fußballfeldern. Damit durchfließt dein Trinkwasser eine Wegstrecke von mehr als einem Kilometer während des Filterungsprozesses. 

Der komfortabelste Weg für diese Filteranlage für dein Zuhause ist der Untertischfilter für die Küche. Dieses Modell wird unsichtbar unter der Spüle verbaut, hat den größtmöglichen gesundheitlichen Nutzen und ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis am sinnvollsten. 

Die Nutzung von Aktivkohle gilt als biologisch. Während der Filterung reicht der Wasserdruck völlig aus.

Aktivkohle benötigt keinen Strom zur Filterung, ist preiswert und schafft mehrere Liter pro Minute.

Die platzsparenden Untertisch-Wasserfilter lassen sich mit einem 3-Wege-Hahn kombinieren, damit man zwischen kaltem, warmen und gefiltertem Wasser zapfen kann. Die Montage eines Vitalisierer/Wasserwirbler ist einfach – es sollte jedoch auf hohen Wasserdurchlauf wie bei der Superpure von Sanquell geachtet werden.

Die Nutzung eines 3-Wege-Wasserhahn  ist nicht nur äußerst komfortabel, sondern damit bleibt der Wasserfilter eine längere Zeit frisch und wird nicht unnötig genutzt. Je nach Filterpatrone schafft ein Wasserfilter von 6 Liter die Minute (Superpure Plus von sanquell) bis hin zu 2 Liter pro Minute (NFP von carbonit) und eine Gesamtfilterung von bis zu 10.000 Liter. Bei normaler Nutzung sollte der enthaltene Aktivkohlefilter trotzdem alle sechs Monate gewechselt werden.

 

Umkehr-Osmose-Wasserfilter

Eine weitere Methode bietet der Osmosefilter. Dieser ist die komplexe Variante für alle, die es ganz genau wissen wollen. Die Osmosetechnologie verwandelt belastetes Leitungswasser in sauberes Trinkwasser. Dabei durchläuft das Wasser mehrere Filterstufen, wird durch unterschiedliche Membranen gereinigt und zum Teil am Ende durch energetisierende Verwirbelungen veredelt. Das Osmosewasser und die anschließende Vitalisierung soll eine bessere Zellgängigkeit gewährleisten, also innerhalb des Körpers besser verarbeitet werden. Angewandt wird dieses physikalische Verfahren in der Raumfahrt und beim Militär, damit die Trinkwasserversorgung überall gewährleistet ist. Mit einer Osmoseanlage kann aus jeder Wasserquelle Trinkwasser gewonnen werden.

Diese Methode ist allerdings in ihrer Langzeitanwendung gesundheitlich umstritten. Denn es werden durch die Membranen und Filterstufen dem Wasser nicht nur Schad- sondern auch Mineralstoffe entzogen

Das kann laut Verbraucherzentrale Hamburg auf Dauer zu Nährstoffmangel führen. Lebenswichtige Spurenelemente wie Magnesium, Kalzium oder Zink, die in herkömmlichem Trinkwasser enthalten sind, werden von der Osmoseanlage nämlich ebenfalls herausgefiltert. 

Zwar kann man diese Mangelerscheinungen mit einer ausgewogenen Ernährung auffangen, doch trotzdem ist die komplette Neustrukturierung des örtlichen Trinkwassers fragwürdig. 

Auch aus ökologischer Sicht schneidet die Umkehrosmose auch nicht gut ab, denn um einen Liter gefiltertes Osmosewasser zu erhalten, müssen drei Liter des Leitungswassers verbraucht werden.

Kannenfilter

Diese Krüge sind in zwei Abschnitte unterteilt, die durch einen herausnehmbaren Kohlefilter getrennt sind. Sie gießen Wasser in die Oberseite des Kruges und es filtert Ihr Wasser in einen Vorratsbehälter unter dem Filter. Diese sind billig, aber die Filter müssen häufig ausgetauscht werden und das ständige Nachfüllen des Kruges ist zeitaufwändig und  nervig.

Hinweis: Die Bewertungen beruhen auf eigenen Recherchen, die im März 2022 durchgeführt worden sind. Etwaige Änderungen oder Fehler bitte melden an fehler@untertisch-wasserfilter.de

#1

4.5/5
Logo-sanquell

260 € 235 €*


inkl. Hochleistungs-Patrone Superpure

#2

thelocalwater

249 €*

inkl. Hochleistungs-Patrone und Flasche

#3

221 €*

inkl. NFP-Patrone und Auslaufhahn

#4

Alvito_LOGO

275 €*

ohne Filtereinsatz mit Wasserhahn

* Fehler vorbehalten. Recherche vom 01. März 2022